Überspringen zu Hauptinhalt

Exploration des Woco-Areals im Rahmen des Goldprojekts Uchi

Toronto, KANADA, 17. November 2021 – Argo Gold Inc. („Argo Gold“) (CSE: ARQ) (OTCQB: ARBTF und XRFA, XSTU, XBER: A2ASDS) hat ein 17-Loch-Bohrprogramm mit 2.670 m Länge im Zuge des Goldprojekts Uchi Lake abgeschlossen.  Das Explorationsziel für das Goldprojekt in der Region Uchi ist weiterhin die hochgradige Goldmineralisierung mit schmalen Adern; ein übliches ökonomisches Modell im Kanadischen Schild, wo eine Reihe von hochgradigen Goldadern unter Anwendung von Verfahren für schmale Adern abgebaut werden.  Das Bohrprogramm 2021 wurde entwickelt, um zusätzliche neue Ziele (75 %) zu testen und die bekannte Goldmineralisierung (25 %) zu erweitern.

Das Explorationsprogramm 2021 erweiterte die Streichlänge der mineralisierten Zonen in Woco auf 400 Meter, in Northgate auf 500 Meter und identifizierte eine neue Mineralisierungszone 100 Meter östlich von Raingold.  Bei Raingold stehen die Ergebnisse der Schlitzproben aus der südlichen Erweiterungszone, die auf 280 Metern entlang einer Scherzone mit reichlich Sulfiden abgetragen wurde, noch aus.  Die bisherigen Explorationsbohrungen Im Rahmen des Goldprojekts Uchi haben die Mineralisierung in einer Tiefe von 60 bis 120 Metern untersucht, mit Ausnahme des Woco-Bohrlochs AGU-19-007, das in einer Tiefe von etwa 200 Metern 7,4 g/t Au auf 0,5 Metern durchteufte.

Exploration des Uchi Break

Der Uchi Break befindet sich 230 Meter westlich des mineralisierten Trends Woco.  Bohrloch AGU-21-019 untersuchte eine biogeochemische Goldanomalie im Uchi Break und durchteufte 0,45 g/t Au auf 1,4 Metern in massiven und halbmassiven Sulfiden, die auf 75,1 bis 75,8 Metern und auf 76,9 bis 80,4 Metern durchteuft wurden.  Dieses Bohrloch befindet sich 190 Meter südlich vom Bohrloch AGU-19-009, das 0,35 g/t Au auf 3,6 Metern in ähnlichen massiven und halbmassiven Sulfiden aus Pyrit und Pyrrhotit durchteufte.

Woco-Zone

Die Bohrung AGW-21-020 prüfte die Woco-Ader von Osten her auf der Suche nach Verwerfungen und durchteufte 1,92 g/t Au auf 1,1 Metern auf einer Länge von 121 Metern.  Bohrloch AGW-21-021 war ein 200 Meter langer Abschnitt südlich der hochgradigen Woco-Ader und durchteufte eine veränderte Zone mit Quarz, Epidot und Turmalin sowie mit anomalem Gold mit 0,45 g/t Au auf 1 Meter auf einer Länge von 78,85 Metern. Ein 3,13 Meter breiter Lamprophyre-Damm befindet sich in der Nähe der mineralisierten/veränderten Zone und weist auf die tief verwurzelte Natur des hochgradigen Woco-Adersystems hin.

Die Bohrergebnisse in der Woco-Zone umfassen auch 132,3 g/t Au auf 1,8 Metern auf einer Länge von 88 Metern und 20,4 g/t Au auf 0,5 Metern auf einer Länge von 107 Metern.  Hochgradige Goldmineralisierungen an der Oberfläche aus Schlitzproben bei Woco enthalten 10,4 g/t Au auf 1,1 Metern und 58,2 g/t Au auf 0,55 Metern.

Woco-Northgate-Korridor

Drei Bohrlöcher untersuchten den strukturellen Korridor zwischen der hochgradigen Woco-Ader und der hochgradigen Northgate-Zone, die ebenfalls eine biogeochemische Anomalie aufwies.  Sowohl AGU-21-22 als auch AGU-21-23 stießen auf Quarzadern und Quarz/Karbonat-Adern mit vereinzelten Sulfiden nahe dem Ende der Bohrlöcher entlang der Streichenerweiterung des lithostrukturellen Trends, der die Zonen Woco und Northgate umfasst.  Darüber hinaus wurden in den Bohrlöchern AGU-21-22 und AGU-21-32 mehrere Zonen mit sulfidhaltigem Gestein durchteuft, die anomale Goldwerte aufwiesen. Die Sulfidmineralisierung besteht aus reichlich Pyrit und Pyrrhotit mit einem geringen Anteil an Chalkopyrit, Sphalerit und Bleiglanz.

QA/QC    

Die Proben wurden geologisch protokolliert, die Informationen wurden digital erfasst und die Probenorte wurden direkt in der Kernbox markiert.  Der Zuschnitt wurde vor Ort von Argo-Mitarbeitern vorgenommen und sicher eingepackt.  Die Proben wurden danach durch Mitarbeiter von Argo Gold nach Dryden zum Unternehmen Activation Laboratories Ltd. (ActLabs) transportiert, das ISO 17025-zertifiziert ist. Ein rigoroses Programm mit eingefügten Duplikaten, Leerproben und Standards wurde eingerichtet. Die Chargengröße des Labors betrug 35 Proben, wobei Argo Gold dafür sorgte, dass Leerproben, Duplikate und eingesetzten OREA-Kontrollstandards (von denen drei unterschiedliche Standards für einen niedrigen, einen mittleren und einen hohen Goldgehalt stehen) jeweils nach zwanzig Proben eingesetzt wurden. Diese Ergebnisse wurden untersucht, und die Werte lagen eindeutig innerhalb der hohen Toleranzen. Jede Probe wurde auf „Fire Assay Gold“ (Brennprobe) mit einem AA-Abschluss (Atomabsorption) oder gravimetrischem Finish analysiert. Wenn die Werte über 5.000 ppb lagen, wurde die Probe erneut einer Brennprobe mit gravimetrischem Abschluss unterzogen.

Die Proben wurden bei ActLabs sortiert und in einem 60 °C-Ofen getrocknet. Jede Probe wurde dann bis 90 % auf Maschenweite 10 zermahlen (Riffle Split), und eine 250-g-Probe wurde zu 95 % auf Maschenweite 150 pulverisiert. Die pulverisierten Proben wurden anhand der Fire Assay-Methode mit einem AA- (oder gravimetrischen) Abschluss auf Gold analysiert. ActLabs verfügen ebenfalls über ein internes System mit eingesetzten Leerproben, Duplikaten und eingesetzten Kontrollstandards, anhand derer sie die Qualität der Ergebnisse gewährleisten.

William Kerr, P. Geo, beratender Geologe von Argo Gold, ist der verantwortliche Sachverständige gemäß dem National Instrument 43-101, der die wissenschaftliche und technische Offenlegung in dieser Pressemitteilung freigegeben hat.

Argo Gold

Argo Gold ist ein kanadisches Unternehmen für die Exploration und den Ausbau von Minerallagerstätten mit Schwerpunkt auf die Goldexploration im Uchi-Goldprojekt im Red Lake District.  Argo Gold hat jüngst seinem Portfolio das Goldprojekt Talbot Lake hinzugefügt (Pressemitteilung von Argo Gold vom 11. Juni 2020).  Informationen zu Argo Gold sind bei SEDAR unter www.sedar.com und auf der Website von Argo Gold unter www.argogold.com erhältlich.  Argo Gold ist an der kanadischen Börse Canadian Securities Exchange (www.thecse.com) CSE notiert unter: ARQ, OTCQB: ARBTF und XFRA, XSTU, XBER: A2ASDS.

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:

Judy Baker, CEO

+1 (416) 786 7860

jbaker@argogold.ca

Exploration des Woco-Areals im Rahmen des Goldprojekts Uchi
Exploration des Woco-Areals im Rahmen des Goldprojekts Uchi

 

WEDER DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE NOCH DEREN ANBIETER FÜR RECHTLICHE DIENSTLEISTUNGEN HABEN DIESE VERÖFFENTLICHUNG ÜBERPRÜFT ODER ÜBERNEHMEN EINE VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT DERSELBEN.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme von historischen Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Sicherheitsgesetze.   Zukunftsgerichtete Aussagen verwenden charakteristischerweise Wörter wie „planen“, „erwarten“, „projektieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „vorhersehen“, „einschätzen“ und ähnliche Wörter oder Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse eintreten „können“ oder „werden“.   Zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Ansichten und Einschätzungen zum Zeitpunkt, zu dem die Aussagen gemacht wurden, und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, durch die die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse sich materiell von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verzögerungen oder Ungewissheiten bei der Genehmigung von Vorschriften, einschließlich derer der CSE.   Ungewissheiten sind ein inhärenter Bestandteil der zukunftsgerichteten Aussagen, wozu auch Faktoren gehören, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen.   Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, wenn die Umstände oder die Einschätzungen bzw. Ansichten der Geschäftsleitung sich ändern, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.   Der Leser wird daran erinnert, dass er sich auf zukunftsgerichtete Aussagen nicht ungebührlich verlassen darf.   Weitere Informationen zu Risiken und Ungewissheiten, die sich auf die Geschäftsergebnisse auswirken können, sind in Unterlagen bei der kanadischen Sicherheitsbehörde enthalten und erhältlich.

An den Anfang scrollen