Überspringen zu Hauptinhalt

Argo geht strategische Allianz ein

Toronto, KANADA, 25. August 2022 –ArgoGold Inc. („Argo“ CSE: ARQ, OTCQB: ARBTF und XFRA, XSTU, XBER: A2ASDS) gibt stolz eine Vereinbarung mit der Jasper Mining Corporation („Jasper“ TSXV: JSP) bekannt, gemäß welcher die Unternehmen technisches Wissen und Expertise teilen und die jeweiligen technischen Stärken beider Management-Teams zu ihrer jeweiligen Rohstoffindustrie einsetzen werden.  JSP und Argo haben beide eine ähnliche Palette an Vermögenswerten, darunter Land mit großen Vorkommen an Edel- und Basismetallen innerhalb Kanadas, dennoch beabsichtigen beide eine Ausweitung ihrer Aktivitäten, um eine deutliche oder dominante Komponente im Öl- und Gas-Sektor einzubeziehen.

Die gemeinsame Nutzung von technischer Expertise und Ressourcen wird kurzfristig zu einer Reduzierung spezifischer Consulting-Kosten führen, da aktuell beide Unternehmen Experten beschäftigen muss, um Lücken in den technischen Fähigkeiten des eigenen Teams zu schließen, und so effektiv Beschaffungen zu bewerten und den Betrieb zu führen, ohne dass dem jeweiligen Unternehmen Kosten entstehen. Der Zeitraum der Allianz beträgt zunächst 12 Monate, sie kann jedoch jederzeit von einem der Unternehmen beendet werden, indem es dies dem anderen schriftlich mitteilt.
Die technischen Stärken von Jasper umfassen ein Management-Team mit gemeinsam mehr als 100 Jahren Erfahrung in der Finanzierung und im Betrieb von Öl- und Gas-Liegenschaften, mit besonderem Augenmerk auf hochstrukturierte Projekte in Westkanada. Das Team von Jasper hat zudem erfolgreich internationale stratigrafische und strukturelle Öl- und Gas-Operationen in Süd- und Mittelamerika sowie in den USA geführt. Seine Mitglieder haben mehrere Aktienunternehmen gegründet und abgeschlossen, darunter Manitok Energy Inc., Ikkuma Resources Corp. und Briko Energy Corp. Das Team hat erfolgreich mehr als ein Dutzend Vermögenserwerbe in Westkanada durchgeführt und diese Vermögenswerte mit ihren bestehenden Unternehmen kombiniert. Insbesondere der letzte Erwerb umfasste mehr als 200 Individuen und über 20.000 BOE/t, die in erster Linie durch mehrere tiefgebohrte Sauergasanlagen fließen.

Argos Stärken umfassen ein Management-Team, das mehrere junge Ressourcenunternehmen gegründet hat, an Dutzenden von Mineralienprojekten beteiligt war und mehr als 30 Millionen USD für die Exploration und Entwicklung von Mineralien gesammelt hat. Die technischen Berater von Argo verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in der Exploration und Entwicklung von Mineralien über mehrere Rohstoffe hinweg, darunter Gold, Kupfer, Basismetalle, Lithium und andere Metalle für Batterien. Auch der Vorstand von Argo ist mit Öl und Gas vertraut. Expertise bei der Identifizierung von hochwertigen Explorationsprojekten war dabei immer ausschlaggebend für die erfolgreiche Finanzierung. Argo hat eine langfristige Flaute in der Öl- und Gas-Exploration und -Entwicklung erkannt und ist daran interessiert, diese Gelegenheiten im positiven Öl- und Gaspreis-Szenario nach der Pandemie auszunutzen.

Über Argo Gold

Argo Gold ist ein kanadisches Unternehmen für die Exploration und Entwicklung von Minerallagerstätten.  Informationen zu Argo Gold sind bei SEDAR unter www.sedar.com und auf der Website von Argo Gold unter www.argogold.ca erhältlich.  Argo Gold ist an der kanadischen Börse Canadian Securities Exchange (www.thecse.com) CSE notiert unter: ARQ sowie OTCQB: ARBTF und XFRA, XSTU, XBER: A2ASDS.

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:

Judy Baker, CEO
+1 (416) 786 7860
jbaker@argogold.ca

WEDER DIE CANADIAN SECURITIES EXCHANGE NOCH DEREN ANBIETER FÜR RECHTLICHE DIENSTLEISTUNGEN HABEN DIESE VERÖFFENTLICHUNG ÜBERPRÜFT ODER ÜBERNEHMEN EINE VERANTWORTUNG FÜR DIE RICHTIGKEIT DERSELBEN.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Mit Ausnahme von historischen Fakten enthält diese Pressemitteilung bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Sicherheitsgesetze.   Zukunftsgerichtete Aussagen verwenden charakteristischerweise Wörter wie „planen“, „erwarten“, „projektieren“, „beabsichtigen“, „glauben“, „vorhersehen“, „einschätzen“ und ähnliche Wörter oder Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse eintreten „können“ oder „werden“.   Zukunftsgerichtete Aussagen stützen sich auf Ansichten und Einschätzungen zum Zeitpunkt, zu dem die Aussagen gemacht wurden, und unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, durch die die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse sich materiell von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verzögerungen oder Ungewissheiten bei der Genehmigung von Vorschriften, einschließlich derer der CSE.   Ungewissheiten sind ein inhärenter Bestandteil der zukunftsgerichteten Aussagen, wozu auch Faktoren gehören, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen.   Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, wenn die Umstände oder die Einschätzungen bzw. Ansichten der Geschäftsleitung sich ändern, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.   Der Leser wird daran erinnert, dass er sich auf zukunftsgerichtete Aussagen nicht ungebührlich verlassen darf.   Weitere Informationen zu Risiken und Ungewissheiten, die sich auf die Geschäftsergebnisse auswirken können, sind in Unterlagen bei der kanadischen Sicherheitsbehörde enthalten und erhältlich.

An den Anfang scrollen